Nationalpark Hohe Tauern

Wildtierökologie und Tourenplanung im Winter
im Nationalpark Hohe Tauern



  • Die Hohen Tauern sind Nationalparkgebiet und beliebtes Ziel von Wintersportlern. Hierbei bewegen wir uns im sensiblen Lebensraum von Gämsen, Rotwild, Schneehuhn und Co. Diese fahren im Winter ihren Energiehaushalt wegen der tiefen Temperaturen und des knappen Nahrungsangebotes herunter und reagieren oft empfindlich auf Störungen. Bei Winterwanderungen oder Schneeschuhtouren gilt daher auch Rücksicht auf unsere Wildtiere zu nehmen. In diesem Seminar erfahren Sie von unserem Wildtierökologen spannendes über die nötigen Ruheräume von Gämsen, Schneehasen und Raufußhühnern.

    Die eigentliche Tour beginnt schon vor der Tour. Was gilt es als Guide bei geführten Schneeschuhtouren zu beachten? Wie erfolgt eine ordentliche Tourenplanung? Welche Risiken birgt eine Tour? Unser Bergführer wird hier wertvolles Wissen aus der Praxis mit Ihnen teilen.

    Die Theorie wird im Rahmen einer Schneeschuhtour vertieft. In Summe erhalten Sie somit praktische Tipps für geführte Wintertouren, die auch unsere Wildtiere schützen. 

    Vortragende:        
    Gunther GRESSMANN | Wildbiologe, Nationalpark Hohe Tauern, Matrei
    Markus LACKNER | Ranger, Nationalpark Hohe Tauern, Heiligenblut
    Rudi PREIMEL | Bergführer, Bergretter, Kolbnitz

    Hinweise:               
    Für die Exkursion sind wetterfeste Kleidung, feste Schuhe, Sonnenschutz, Jause und Getränk mitzubringen. Der Verleih von Schneeschuhen, LVS und Skistöcke ist auf Anfrage möglich. Bitte um Bekanntgabe bei der Anmeldung.
    Dieses Seminar gilt als Fortbildung für Natur Aktiv Guides und Kärntner Bergwanderführer.

                                     

    Termin:                   
    Mittwoch, 21. Dezember 2022 | 8.30 – 16.30 Uhr

    Ort:                          
    Haus der Steinböcke | 9844 Heiligenblut

    Kosten:                   
    24,- EUR (exkl. Verpflegung und Seil-Bahn)

    Teilnehmerzahl:   max. 20 Personen

    Anmeldung erforderlich!

  • von Klagenfurt:

    A2 Richtung Villach, A10 ab Villach bis Spittal - Autobahnabfahrt Lendorf – Möllbrücke, weiter auf B100 Drautalstraße, rechts abbiegen ins Mölltal bei Lurnfeld/Möllbrücke, weiter über B106 Mölltalstraße bis Winklern, dann rechts abbiegen auf die B107 Großglockner Straße Richtung Heiligenblut

    Von Salzburg:

    Über die Großglockner Hochalpenstraße (nur von Mai bis Oktober, Mautstraße!): München - Kufstein - Pass Thurn - Mittersill - Bruck - Fusch – Großglockner Hochalpenstraße – Heiligenblut

    Parkmöglichkeit: Parkhaus direkt beim Haus der Steinböcke

    Mit öffentlichen Verkehrsmitteln* 

    Von Wien:

    über Salzburg, Bischofshofen und Böckstein nach Mallnitz-Obervellach Bahnhof; weiter mit dem Bus 5108 über Obervellach und Winklern nach Heiligenblut in Ktn Hotel Glocknerhof; 2 Min. Fußweg zum Ziel 

    Von Klagenfurt:

    über Villach Hauptbahnhof nach Spittal/Drau Hbf; weiter mit dem Bus 5108 Richtung Heiligenblut über Obervellach und Winklern nach Heiligenblut in Kärnten (Hotel Glocknerhof); 2 Min. Fußweg zum Ziel 

    Von Lienz in Osttirol Bahnhof:

    Mit dem Bus 942 bis Winklern im Mölltal Busterminal, weiter mit Linie 5108 nach Heiligenblut in Kärnten (Hotel Glocknerhof); 2 Min. Fußweg zum Ziel; 

    Von Heiligenblut bis Rangersdorf:

    Im Oberen Mölltal haben Sie die Möglichkeit, mit dem Wandertaxi zu den besten Ausgangspunkten für Ihre Unternehmungen in der Natur zu gelangen.

    Reservierung: Taxi Fleißner

    Tel.: +43 (0) 664 / 3836311

    *Alle Angaben stammen von der Webseite der ÖBB. Für etwaige Falschangaben wird keine Haftung übernommen.

    Nähere Informationen und genau Fahrplanauskünfte erhalten Sie unter http://fahrplan.oebb.at und https://www.postbus.at.

  • Anmeldung für: Wildtierökologie und Tourenplanung im Winter

Aktuelle

Veranstaltungen

 

freshscat.netpooscat.comshittingporn.netjade-scat.com